Schon letztes Jahr hat mir das Les Mills Superquarterly in Düsseldorf Gänsehaut bereitet. Dieses Jahr hieß das Event One Live Berlin und war nur einer von insgesamt 15 Tourstopps in 4 verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt. Über 1800 Fitness-Fans konnten in Berlin unter dem Motto „Make yourself proud today“ gemeinsam schwitzen, an ihre Grenzen gehen und die neuen Releases der Kursformate kennenlernen.

Am Flughafen wartete Steffi von Fitnessliebe bereits auf mich und gemeinsam machten wir uns auf dem Weg zur Event Location. Erst letztes Jahr war ich in der Max-Schmeling-Halle und habe nach We Own The Night das Konzert von Miss Platnum gerockt. Dieses mal stehen vor dem Eingang muskelbepackte Männer, die 140 Kilogramm Reifen flippen und im Eingangsbereich konnten wir bereits die Beats der Bodypump Class, die gerade in der großen Arena der Halle stattfand, hören.

LesMills_OneLive36

LesMills_OneLive4

LesMills_OneLive7

LesMills_OneLive23

11953627_889354211130920_6241741385280821803_o

LesMills_OneLive32

Nachdem ich Luisa und Jan von fit trio, Mandy von go girl! run!, Jenny von being fit is fun und Din von Eiswürfel im Schuh seit langem wieder drücken konnte und Ulli von turnschuhverliebt und Judith von boost the mietz kennengelernt habe, machten wir uns auf zum ersten Kurs des Tages. Auch im letzten Jahr hatte ich eine Bodypump Class in der großen Stadthalle und war total geflasht von der Atmosphäre. Mit den Mädels machte ich es mir mit 800 weiteren Bodypump-Fans in den hinteren Reihen bequem … ähm … fertig und stemmte die Gewichte zum Beat. Die Lichtshow machte die Stimmung einzigartig und die Nationaltrainer heizten uns ein und motivierten uns nicht aufzugeben. Ich spüre meine Beine noch heute, aber ich würde es jederzeit wieder machen.

Während die eingefleischten Fans ihre Idole kennenlernen konnten und sich mit ihnen ablichten lassen konnten, kam ich noch in den Genuss, Bodyvive 3.1, eine Mischung aus Aerobic und Krafttraining, kennen zu lernen. Das war ein Kursformat, das ich noch nicht ausprobiert hatte und es hat mich ein bisschen an meine Koordinationsgrenzen gebracht. Das lag wohl daran, dass ich mir einfach keine Choreographien merken kann, was zur Folge hat, dass ich wie ein Hampelmann aussehe. Aber auch der Kurs ging ruck zuck vorbei, gaben uns gegenseitig und unseren Platznachbarn High Fives und stolzierten zwar fertig aber trotzdem energiegeladen wieder aus dem Kursraum.

Zum Abschluss hatte ich dieses Jahr Bodybalance geplant. Mit Elementen aus Yoga, Pilates und Tai Chi konnte ich auch die letzte Stunde noch genießen und in der Schlussentspannung den kompletten Tag Revue passieren lassen. Völlig geflashed verließ ich mit Steffi das Areal und wir verkümelten uns völlig geschafft in unsere Hotelzimmer. Eins ist sicher – ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr!

LesMills_OneLive34

LesMills_OneLive13

Bildschirmfoto 2015-08-31 um 14.05.06 Bildschirmfoto 2015-08-31 um 14.04.52

LesMills_OneLive11

LesMills_OneLive2

LesMills_OneLive8

LesMills_OneLive26
Shop the look:
 
 

Fotos: Les Mills

In Zusammenarbeit mit Les Mills